Unsere Anästhesie

Für eine entspannte und schmerzfreie Behandlung

Bei uns können Sie beruhigt Platz nehmen. Ihr Zahnarzt in Hannover bietet Ihnen alle Möglichkeiten einer schmerz- und stressfreien Behandlung

Dank der modernen Anästhesie können Schmerzen bei zahnärztlichen Behandlungen und operativen Eingriffen heute weitgehend vermieden werden. Je nach Art und Umfang des Eingriffs empfehlen wir Ihnen in der Zahnklinik PODBI344 unter Einbindung eines Anästhesisten die für Sie indizierte Art der Anästhesie.

Insbesondere Angstpatienten schätzen die Vielfalt unserer Anästhesie-Varianten.


Vollnarkose

Sie verschlafen den operativen Eingriff

Bei komplizierten Eingriffen, wie umfangreichen Implantationen oder einem Knochenaufbau, erweist sich die Vollnarkose als sinnvoll. Vor allem bei mehrstündigen Behandlungen sorgt diese stärkste Form der Anästhesie für die erforderliche Ruhigstellung und Entspannung unserer Patienten.

Ein erfahrenes Anästhesie-Team begleitet und verantwortet den Narkosevorgang. Unsere Patienten „verschlafen“ den operativen Eingriff – er findet in ihrem Bewusstsein überhaupt nicht statt.

Nach dem Aufwachen erholen sie sich im Patientenzimmer und können die Klinik in der Regel am selben Tag verlassen.


Lokalanästhesie

Standard in der zahnärztlichen Behandlung

Diese Form der Anästhesie ist besonders in der allgemeinen Zahnmedizin verbreitet.

Das Medikament wird vorsichtig in die Haut oder Schleimhaut injiziert und sorgt nach einer kurzen Wartezeit für ein Taubheitsgefühl und weitgehende Schmerzfreiheit in einem lokalen Bereich. Die Wirkung hält zwischen 30 Minuten und mehreren Stunden an. Eine Lokalanästhesie ist für kleinere Eingriffe und einfache Implantationen ausreichend.

 

Medikamente zur Unterstützung der Lokalanästhesie

Falls Sie zu den Patienten zählen, die sich vor einer zahnärztlichen Behandlung sehr unwohl fühlen und nahezu unüberwindbare Angst haben, können Ihnen spezielle Medikamente (Sedativa) helfen. Diese wirken – bei rechtzeitiger Einnahme – beruhigend. Allerdings empfehlen wir unbedingt eine zusätzliche Lokalanästhesie. Im Anschluss an die Behandlung dürfen Sie nicht aktiv am Straßenverkehr teilnehmen und vor allem kein Fahrzeug steuern.


Lachgas

Für ein gutes Gefühl

Lachgas wirkt schmerzlindernd und ist als leichtes Narkosemittel für kleinere operative Eingriffe sehr gut geeignet. Es hat kaum Nebenwirkungen und kann gut gesteuert werden.

Das Narkosegas wird über eine Nasenmaske eingeatmet. Im Unterschied zur Vollnarkose sind Sie ansprechbar und atmen selbstständig.

Wir in der Zahnklinik PODBI344 verfügen über modernste Lachgastechnik und die entsprechende Ausbildung unserer Ärzte.


Analgosedierung

Der Tiefen- oder 'Dämmerschlaf'

Nach der Vollnarkose ist die Analgosedierung die zweitstärkste Form der Anästhesie. Über eine Vene werden spezielle Medikamente in den Blutkreislauf gebracht, die einen schlafähnlichen Zustand herbeiführen. Der Patient bekommt von der Behandlung nichts mit.

Allerdings atmen Sie selbstständig. Dieser Umstand, verbunden mit dem Schluckreflex während der Behandlung, hat zur Folge, dass die Analgosedierung für umfangreiche Eingriffe weniger geeignet ist. Die Analgosedierung wird von einem Facharzt für Anästhesie durchgeführt.

Informieren Sie sich weiter

nach oben